Wir kommen nach Hause…

Wir haben unser Haus verkauft und sind unser ganzes Leben nach Alpe D'Huez umgezogen, aber jetzt ist unser Arbeitsplatz bankrott.

Was soll nun also passieren? Wie kommen wir aus dieser unangenehmen Situation heraus, in der alle Pläne und Träume auf der Arbeit als Hotelmanager und dem täglichen Kontakt mit unseren Gästen basieren? Haben Sie ein Team von coolen Kollegen sowohl in Dänemark als auch hier in den Alpen, wo Sie helfen müssen, junge Menschen, die direkt von der High School, der Grundschule oder anderen kommen, zu einem Winter in den Alpen zu entwickeln.
Wir wurden in den letzten Jahren oft gefragt, was uns antreibt. Die Antwort ist einfach. Menschen. Unterschiede. Herausforderungen.

Gestern, den 6. Dezember, 10 Tage nachdem alles zusammengebrochen war, zogen wir in eine schöne Wohnung im Quartier Eclose, hier in Alpe d'huez. Es ist ca. 10 Minuten zu Fuß von Hotelzuflucht, von dem wir bis jetzt gelebt haben und an dem wir hätten arbeiten sollen. Dann sind es auch nur 5 min. Zu Fuß von Noahs Schule und nicht zuletzt mit den schönsten Aussichten!

Der Ausblick aus unserer neuen Wohnung!

Jetzt brauchen wir nur noch ein oder zwei Jobs, damit alles herumlaufen und Spaß machen kann! Das passt perfekt zu mir (Signe), denn ich vermisse und arbeite. Ich habe seit unserer Entlassung in La Rosiere im März keinen richtigen Job mehr gehabt. Auf die Dauer muss es ein bisschen langweilig gewesen sein…

Jetzt geht also die Suche nach dem Leben los. In Alpe d'huez bei verschiedenen Hotels, Restaurants, Bars (ja, obwohl die Aussicht auf Eröffnung laaaaange ist) und Online-Remote-Jobs habe ich mich auch beworben. Darüber hinaus rollen Gedanken darüber, wie wir unser eigenes Geschäft aufbauen können. Entweder hier oder vielleicht entfernt.
Dank an Freeliving.dk für jede Menge Inspiration dazu.

Die Aussicht hier unten in Frankreich ist, dass Ende Januar, wenn das Resort hoffentlich eröffnet wird, es mit Arbeitsplätzen überschwemmt wird. Es ist jedoch noch sehr ungewiss, wann alles eröffnet wird und daher kann niemand mit Sicherheit wissen, wann und wie ein Job kommt.

Der schwierigste Teil des Prozesses ist, dass Noah weitermacht und gut in die französische Schule integriert ist und es wirklich genießt. Er findet viele neue Freunde, lernt Französisch und nicht zuletzt eine ganz andere Kultur. Deshalb ist es so absurd, alles wieder nach oben zu verschieben.

Im Grunde geht es für uns darum, trotz Pandemie, Insolvenz und diversen Bedürfnissen unsere Träume nicht aufzugeben.

Unter allen Bedingungen gibt es unterschiedliche Bedürfnisse. Auch in unserem. Es war eine riesige Achterbahnfahrt in den letzten Wochen, in der die Aussichten auf eine Eröffnung lang waren, die Aussicht auf Personalabbau, Gästeabbau und nicht zuletzt die Insolvenz, die uns hart auf den Kopf getroffen hat. Vier Tage nach der Insolvenz wurde es plötzlich wieder hell. Primo Tours gab bekannt, dass sie Skinetworks gekauft haben, was für die Branche absolut fantastisch war. Jetzt ist die große Fangfrage so einfach; wählen Primo-Touren und die Hotels behalten? …. Es ist ein riesiges Fragezeichen bei uns und wir haben keine Ahnung.

Also, wenn Sie es gewohnt sind, mit Danski oder Nortlander zu reisen EIGENE Hotels mit skandinavischen Mitarbeitern, also sei einfach ein Riesenstar und fordere es! In unseren Augen sind die skandinavisch geführten Hotels Danski und Nortlander ganz besondere Hotels. Es gibt eine ganz andere Atmosphäre als Gast und auch wenn Sie im Urlaub sind, können Sie sich wie zu Hause fühlen, denn es gibt diese dänische "Gemütlichkeit", die sonst niemand kennt.

Also um Gottes willen, wenn Sie dies lesen und ein Gast sind, der diese Hotels ausprobiert hat, melden Sie sich bitte. Frag danach. schreib an Primo-Touren. Finde es heraus! Auch wenn es diesen Winter wegen der blöden Corona vielleicht nicht sein wird. Doch wie sieht Ihr nächster Skiurlaub aus?

Nun ja, und dann zurück mit unterschiedlichen Bedürfnissen in jeder Beziehung. Denn es hat in den letzten Wochen zu einer Vielzahl von Diskussionen geführt, nicht zuletzt seit Tagen, als alles auseinanderfiel. Wer will was und warum.

Jacob, hat IMMER davon geträumt, im Ausland zu leben. Als wir uns in Val d'Isere trafen, wollte er fast nicht nach Dänemark zurück. Ich musste ihn nach Hause "zwingen", um seine Ausbildung abzuschließen, jetzt wo nur noch 6 Monate waren. Seitdem redet er seit vielen, vielen Jahren davon, dass wir wieder ausgehen.

Am Ende war es tatsächlich ich, der an diesem Tag im Februar 2019 die Handbremse angezogen und gesagt hat, jetzt sei es jetzt. Nächsten Winter fahren wir!

Und jetzt stehen wir hier. Leicht gespalten.

Ich mochte die Idee, Hotelmanager in den dänisch geführten Hotels zu sein, einen zu haben "Familiensaison" Mit skandinavischen Mitarbeitern konnten wir uns gemeinsam von jungen Menschen zu Erwachsenen mit Verantwortung und Herausforderungen im Alltag formen. Dieser Gedanke ist jetzt weg. Ich sehe es nicht. Nicht in dieser Saison. Vielleicht nächste Saison, aber es ist nicht zu wissen…

Jakob will hier sein. In Alpe d'huez, mit den wenigen neuen Freunden, die wir gefunden haben, in einer schönen Alpenstadt, mit frischer Luft, Skifahren (wenn die Lifte geöffnet sind) usw. usw.

Wir sind uns beide einig, dass Noah jetzt integriert ist und sich durch sein kurzes Leben von 3,5 Jahren bereits vom Kindergarten in Farum, zum Kindergarten in Blovstrød, zum Kinderclub in La Rosiere, zurück ins Kinderheim in Blovstrød und jetzt zur Schule in den Alpen gewandelt hat d 'huez.

Ist es gesund? Ist er nur glücklich, solange wir glücklich sind?

Google sagt eine Million Dinge. Unser Bauchgefühl sagt uns viele verschiedene Dinge. Was ist richtig?

Es ist so absurd schwierig. Es gibt Gutes und Schlechtes an dem ganzen. Wenn Sie eine Für / Gegen-Liste erstellen, werden beide Punkte gleich lang…

Eins ist sicher - jetzt gehen wir nach Hause. Weihnachten zu feiern.

Der langhaarige Noah hat letzten Freitag den Weihnachtsbaum in der Schule geschmückt und war sehr stolz, als er ihn Mama zeigen musste.

Wir nehmen ein versetztes Zuhause. Dafür gibt es mehrere Gründe. Außerdem wollte ich so schnell wie möglich nach Hause. Jacob würde lieber bleiben. Also haben wir einen Kompromiss geschlossen. Eine Woche Abstand voneinander, war vielleicht sehr gut. Jetzt gehe ich mit Noah am Sonntag den 13. Dezember nach Hause und freue mich wie ein kleines Kind. Es wird so toll sein, zu Weihnachten nach Hause zu kommen! Wir haben in Dänemark kein Weihnachten mehr gefeiert, seit Noah 6 Monate alt war, also die letzten 3 Jahre. Es wird der GANZEN Familie gut tun, dass wir auch in dieser Zeit zusammen sein können.

Jacob fliegt am 20. Dezember nach Dänemark und dann sind 10 Tage Familienspaß bis zum neuen Jahr geplant…

Und ja, beruhige dich einfach. Natürlich werden wir getestet, sobald wir am Flughafen Kopenhagen landen, damit wir nicht noch mehr Infektionen mit nach Hause nehmen.

Ich hatte wohl von einer Woche Gemütlichkeit, Restaurantbesuchen, leckeren Cocktails bis kl. 22.00 mit den Freundinnen, aber nein.. Mette F. musste heute damit Schluss machen. Und den Swim-Neck-Trip, den ich Noah vorgestern versprach. Ja, wir können es auch vergessen. Ich hoffe, sein wahnsinniges Gedächtnis ist nicht so gut, wenn wir nach Hause kommen, damit er sich daran erinnern kann.

Genug davon. Jetzt müssen wir nur noch nach Hause gehen und das dänische Weihnachtsfest mit all dem dänischen Weihnachtsspaß genießen, den es ziehen kann!

Sie müssen es wagen, frei zu fallen, bis Sie wieder auf beiden Beinen landen.

Danke fürs Lesen! 🙂

Ein Gedanke zu „Vi kommer hjem…

Kommentar verfassen

DE